Anleitung: Dekoblumen aus Wollresten binden

Anleitung: Dekoblumen aus Wollresten binden

Ist eine Häkelarbeit fertig, bleiben oft ein paar Wollreste übrig. Mitunter sind es nur recht kurze Garnstücke, die zu kurz sind, um mit ihnen zu häkeln.

Andererseits gibt es immer wieder Häkelarbeiten und andere Gegenstände, die zwar nett aussehen, aber sehr schlicht sind und folglich durchaus ein wenig Deko vertragen könnten. Gehäkelte Applikationen, Aufnäher, Perlen und andere Zierelemente sind jedoch nicht immer zur Hand. Für diese Fälle stellt die folgende Anleitung eine schöne Idee vor.

Hier werden nämlich aus den Wollresten kurzerhand Dekoblumen gebunden.

 

Dekoblumen aus Wollresten binden – die Materialien

  • Strickring
  • Garnreste
  • Nadel
  • Schere

 

Ein paar Infos zum Strickring

Als Hilfsmittel für unsere Dekoblume kommt ein Strickring zum Einsatz. Mit einem Strickring lassen sich im Handumdrehen verschiedene Gewebe aus Maschen anfertigen. Strick- oder Häkelkenntnisse sind dafür aber nicht notwendig. Der Strickring ist ein Ring, auf dem Haken angeordnet sind. Das Garn wird erst um die Haken geschlungen.

Anschließend wird das Garn ein weiteres Mal um die Haken herumgeführt. Um Maschen zu arbeiten, werden die Schlingen auf den Haken dann mit einer gebogenen Nadel, einer Häkelnadel oder den Fingern über den Faden gehoben. Werden die Haken dabei reihum abgestrickt, entsteht ein Schlauch. Um ein rechteckiges Stück zu arbeiten, wird einmal von der ersten Masche bis zur letzten Masche gestrickt und danach geht es wieder zurück in die andere Richtung.

Im Prinzip funktioniert ein Strickring somit wie eine Strickliesl und auch beim Fingerstricken wird nach diesem Schema gearbeitet. Für die Dekoblume wird allerdings nicht auf dem Ring gestrickt. Stattdessen wird das Garn nur in langen Schlaufen um die Haken gelegt.

Im Handel sind Strickringe, manchmal auch als Knitting Loom bezeichnet, in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ein solcher Ring lässt sich aber ganz einfach auch selbst herstellen. Dafür können beispielsweise glatte Holzdübel in einen Holzring eingeleimt werden. Noch einfacher geht es mit einem Ring aus Pappe oder Styropor und Nägeln als Haken. Wichtig ist nur, dass der Strickring am Ende ungefähr so aussieht:

[Grafik Dekoblume 1]

 

Dekoblume 1

Dekoblumen aus Wollresten binden – die Anleitung

Diese Anleitung bezieht sich auf einen Strickring mit 12 Haken. Soll die Blume anders aussehen, können aber auch weniger Haken umwickelt werden. Umgekehrt ist es natürlich auch möglich, einen Strickring mit mehr Haken zu verwenden.

 

  1. Schritt: die Schlaufen legen

Im ersten Schritt werden die Schlaufen gelegt, die die Blütenblätter der Dekoblume ergeben. Das geht so:

  • Zuerst wird das Garn von unten durch den Ring geführt. Das kurze Ende hängt dabei nach unten, mit dem langen Ende wird gewickelt.
  • Nun wird das Garn einmal von links nach rechts um Haken 1 gelegt. Das Garn verläuft also hinter dem Haken und das Ende des Garns zeigt in Richtung Ring.
  • [Grafik Dekoblume 2]

Dekoblume 2

  • Dann wird das Garn über die Ringmitte hinweg zu Haken 7 geführt, einmal um den Haken herumgelegt und zurück zu Haken 1 geführt.
  • Von hier aus geht es noch einmal zu Haken 7. Das Garn wird einmal um Haken 7 gelegt und dann zu Haken 2 geführt.
  • Jetzt wird das Garn einmal um Haken 2 gelegt und dann zu Haken 8 geführt.
  • Nachdem das Garn einmal um Haken 8 gelegt wurde, wird es zu Haken 3 geführt. Von dort aus geht es weiter zu Haken 9, dann zu Haken 4, anschließend zu Haken 10 und immer so weiter. Nach und nach wird im Uhrzeigersinn so weitergearbeitet, bis alle Haken einmal umwickelt sind. Dabei wandert das Garn immer zwischen den beiden gegenüberliegenden Haken hin und her.
  • Sind alle Haken einmal umwickelt, wird das Ganze noch mindestens ein weiteres Mal wiederholt. Je mehr Schlingen gelegt werden, desto voluminöser wird die Blume.

Sind alle Schlingen gelegt, wird das Ende des Garns durch die Mitte hindurch nach unten geschoben. Auf der Rückseite können nun beide Enden des Garns fest miteinander verknotet werden.

 

Wie lang das Garnstück sein sollte, hängt von der Größe des Garnrings ab. Bei einem kleinen Strickring mit einem Durchmesser von etwa 8 cm werden für die Blume ungefähr 3 Meter Garn benötigt. Ist ein Garnstück zu kurz, um daraus die ganze Blume zu binden, wird das Ende dieses Garnstück durch die Ringmitte nach unten geschoben. Das zweite Garnstück wird dann wie das erste Garnstück neu angesetzt. Am Ende sollten alle Enden der Garne in der Mitte liegen, damit sie auf der Rückseite miteinander verknotet werden können.

 

  1. Schritt: die Blütenmitte fixieren

Noch sieht das Gebilde eher aus wie ein Stern und weniger wie eine Blume. Außerdem würde die Blume auseinanderfallen, wenn sie so wie sie ist vom Ring abgenommen würde. Deshalb muss jetzt noch die Blütenmitte fixiert werden. Dafür wird ein langes Garnende von der Rückseite auf eine Nadel aufgefädelt. Dann wird die Nadel nach vorne geholt und kurz vor der Ringmitte einmal um alle Fäden von Haken 1 herumgeführt.

Dies wird mit den Fäden von Haken 2 und den Fäden aller anderen Haken wiederholt. Ist die Runde abgeschlossen, wird das Garn gleichmäßig festgezogen. Die Blüte ist jetzt zu erkennen, denn die Fäden in der Blütenmitte liegen eng aufeinander und sind von einem Kreis aus Garn umgeben, während gleichzeitig die einzelnen Blüten definiert sind.

Um die Blütenmitte zusätzlich zu fixieren, wird der Faden jetzt noch in einer oder zwei Runden um den eben genähten Kreis gewoben. Dazu wird der Faden einmal über und einmal unter den Fäden herumgeführt. Zum Schluss wird der Faden durch die Blütenmitte hindurch auf die Rückseite gebracht und gut verknotet. Jetzt können die überstehenden Garnenden abgeschnitten werden. Dann wird die Blume vom Strickring abgenommen und wie gewünscht verwendet.

So kann die Dekoblume beispielsweise auf ein Kleidungsstück oder eine Kissenhülle aufgenäht werden. Mit einer Broschennadel auf der Rückseite entsteht eine hübsche Brosche. Mehrere Dekoblumen wiederum können miteinander verbunden und als Girlande an einer Tür oder im Fenster aufgehängt werden.

Mehr Häkelanleitungen, Vorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Anleitung: Dekoblumen aus Wollresten binden

 

Kommentar verfassen