Anleitung für eine Mütze aus Schlingenmaschen

Anleitung für eine Mütze aus Schlingenmaschen

Wenn es draußen allmählich kühler wird, beginnt die Zeit der Mützen als chice und wärmende Accessoires. Und wie eine Mütze aus Schlingenmaschen gehäkelt werden kann, erklärt diese Anleitung!

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Mützen gehäkelt werden können. Verschiedene Häkelmuster, unterschiedliche Formen und unzählige Farben sorgen für viel Abwechslung bei den Kopfbedeckungen. Eine Variante stellt auch diese Anleitung vor.

Dabei wird die Mütze aus Schlingenmaschen gehäkelt. Die Mütze selbst hat die Form eines Baretts und passt bei einem Kopfumfang von ungefähr 50 Zentimetern. Und wem die Mütze so zu schlicht ist, der kann sie mit einem Bommel, einer Brosche oder einer Häkelblume verzieren.

 

Die Materialien für die Häkelmütze

  • 100 Gramm weiche, kuschelige Wolle mit einer Lauflänge von etwa 200 Metern pro 50 Gramm
  • Häkelnadel in Stärke 7
  • Schere
  • Wollnähnadel

So werden die Schlingenmaschen gehäkelt

Die Häkelmütze wird aus Schlingenmaschen gearbeitet. Die Basis für die Schlingenmaschen bildet eine Reihe aus festen Maschen. Und die Schlingenmaschen sind im Prinzip auch feste Maschen, nur dass sie zusätzlich noch eine Schlinge bekommen.

 

Gehäkelt werden die Schlingenmaschen so:

  • Der Faden wird zweimal um den linken Zeigefinger gelegt, und zwar von hinten nach vorne, also gegen den Uhrzeigersinn. Mit dem ersten, unteren Umschlag, der zur Handfläche zeigt, wird die Masche gehäkelt. Der zweite, vordere Umschlag, der zur Fingerspitze zeigt, ergibt die Schlinge.
  • Nun wird die Häkelnadel in die Masche der Vorrunde eingestochen und der untere Faden auf dem Finger als Schlaufe auf die Häkelnadel geholt. Damit liegen nun zwei Schlaufen auf der Häkelnadel.
  • Dann wird der untere Faden auf dem Finger ein weiteres Mal mit der Häkelnadel gefasst und durch beide Schlingen auf der Häkelnadel gezogen.
  • Jetzt wird der Finger aus der Schlinge herausgezogen. Damit ist die erste Schlingenmasche fertig. Für die nächste Schlingenmasche wird der Faden wieder doppelt um den Finger gelegt. Mit dem unteren Faden wird erneut eine feste Masche gehäkelt, während der obere Faden die Schlinge bildet.
  • Eine andere Möglichkeit, wie die Schlingenmaschen gehäkelt werden können, geht so:
  • Der Faden wird ganz normal um den Finger gelegt.
  • Die Häkelnadel wird in die Masche der Vorrunde eingestochen.
  • Dann werden mit der Häkelnadel beide Seiten des Fadens gefasst. Dazu wird der Faden unterhalb des Fingers aufgenommen, so dass die Häkelnadel die Fadenstücke vor und hinter dem Finger gleichzeitig greift. Der doppelte Faden wird dann durch die Schlaufe auf der Häkelnadel gezogen. Dadurch befinden sich drei Schlaufen auf der Häkelnadel.
  • Nun wird der Faden wie üblich ein weiteres Mal geholt und durch alle drei Schlaufen auf der Häkelnadel gezogen. Damit ist die Schlingenmasche fertig.

Welche Variante verwendet wird, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Am besten einfach ausprobieren!

 

Die Anleitung für eine Mütze aus Schlingenmaschen

Die Mütze wird in Runden und mit zweifachem Faden gearbeitet. Angeschlagen werden dabei vier Luftmaschen, die mit einer festen Masche zum Ring geschlossen werden. Dann wird wie folgt gehäkelt:

  1. Runde: In den Ring werden neun feste Maschen gehäkelt.
  2. Runde: In jede feste Masche der Vorrunde wird eine Schlingenmasche gearbeitet.
  3. Runde: Die neun Schlingenmaschen der Vorrunde werden verdoppelt. Dafür werden immer zwei Schlingenmaschen in die Masche der Vorrunde gehäkelt.
  4. Runde: Jede dritte Masche der Vorrunde wird verdoppelt. Es werden also immer abwechselnd zwei Maschen als zwei normale Schlingenmaschen gearbeitet und in die dritte Masche werden zwei Schlingenmaschen gehäkelt.
  5. Runde: Jede vierte Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  6. Runde: Jede fünfte Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  7. Runde: Jede sechste Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  8. Runde: Jede siebte Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  9. Runde: Jede sechste Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  10. und 11. Runde: Alle Maschen werden als einfache Schlingenmaschen gearbeitet. In jede Masche der Vorrunde wird also eine Schlingenmasche gehäkelt.
  11. Runde: Jede zehnte Masche der Vorrunde wird verdoppelt.
  12. Runde: Jede elfte Masche der Vorrunde wird verdoppelt.

14 Runde: Alle Maschen werden ohne weitere Zunahmen als einfache Schlingenmaschen gehäkelt.

  1. Runde: Nun folgt eine Abnahmerunde. Dafür wird immer abwechselnd in eine Masche der Vorrunde eine Schlingenmasche gehäkelt und die nächste Masche übersprungen. Dann wird wieder eine Schlingenmasche gehäkelt und die folgende Masche ausgelassen.
  2. Runde: In jede Masche der Vorrunde wird eine Schlingenmasche gehäkelt.
  3. Runde: Jetzt werden noch einmal Maschen abgenommen. Dafür wird jede siebte Masche der Vorrunde ausgelassen. Es werden also sechs Schlingenmaschen in die Maschen der Vorrunde gearbeitet und die siebte Masche wird übersprungen.
  4. und 19. Runde: Alle Maschen werden als Schlingenmaschen gehäkelt.
  5. bis 22. Runde: In jede Masche der Vorrunde wird eine feste Masche gehäkelt.

Nun muss nur noch der Faden abgeschnitten und vernäht werden. Damit ist die Häkelmütze fertig!

Mehr Häkelanleitungen, Häkelvorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Anleitung für eine Mütze aus Schlingenmaschen

Kommentar verfassen