Anleitung – schickes Sommertop häkeln

Anleitung für Anfänger: ein schickes Sommertop häkeln 

Handarbeiten wie das Stricken und das Häkeln schienen lange Zeit ein wenig in Vergessenheit geraten und bestenfalls noch ein Hobby für Großmütter zu sein. Seit einiger Zeit erleben Handarbeiten aber wieder ein echtes Comeback.

Gerade Anfänger schrecken jedoch häufig vor komplexeren Arbeiten zurück und geben sich stattdessen mit Topflappen, Kissenhüllen und Schals zufrieden. Dabei müssen auch größere Arbeiten gar nicht immer unbedingt sehr schwierig sein.

 

Ein eindrucksvolles Beispiel hierfür ist die folgende Anleitung, in der es um ein chices Sommertop geht. Das Kleidungsstück ist sehr einfach zu häkeln und damit hervorragend auch für Anfänger geeignet. Durch Wolle in zwei Farben sieht das Sommertop toll aus und dank der dekorativen Knöpfe können die Träger in verschiedenen Varianten getragen werden. 

Ein schickes Sommertop häkeln – die benötigten Materialien

·         250g Wolle geeignet für Häkelnadelstärke 4,5 für das eigentliche Top
·         100g Wolle geeignet für Häkelnadelstärke 4,5 für die Einfassung und die Träger
·         6 dekorative Knöpfe
·         Häkelnadel in Stärke 4,5
·         Sticknadel, Nähnadel, Stecknadeln, Garn und Schere  

Ein schickes Sommertop häkeln – die Maschen

Dieses Häkeltop wird mit festen Maschen gearbeitet. Außerdem kommen Luftmaschen und Wendeluftmaschen zum Einsatz. Die Maschen werden dabei wie folgt gehäkelt:

·         Für die erste Luftmasche wird das Garn zu einer Schlaufe geformt und der Wollfaden mithilfe der Häkelnadel durch diese Schlaufe nach vorne geholt. Für die nächste Luftmasche wird der Wollfaden wieder durch die eben entstandene Schlaufe gezogen, wodurch eine neue Schlaufe entsteht. Auf diese Weise geht es nun weiter, bis die Luftmaschenkette die benötigte Länge erreicht hat.

·         Für eine feste Masche wird die Häkelnadel in eine Masche der Vorreihe eingestochen. Dadurch befinden sich nun zwei Schlingen auf der Häkelnadel. Dann wird der Wollfaden durch diese beiden Schlingen gezogen. Danach befindet sich wieder nur noch eine Schlinge auf der Nadel und die erste feste Masche ist fertig.

·         Die Wendeluftmasche stellt sicher, dass ein gleichmäßiger und gerader Rand entsteht. Eine Wendeluftmasche entsteht, indem am Anfang einer Reihe eine Luftmasche gehäkelt wird. Anschließend wird die erste Masche dieser Reihe übersprungen und die Häkelnadel stattdessen in die zweite Masche eingestochen.  

Ein schickes Sommertop häkeln – eine Anleitung für Anfänger

1. Schritt: das Vorder- und das Rückenteil häkeln

Für das Vorderteil werden 68 Luftmaschen mit der Wolle für das eigentliche Top angeschlagen. In der ersten Reihe wird nun eine Wendeluftmasche gehäkelt, die übrigen Maschen 67 Maschen werden als feste Maschen gearbeitet. Die zweite und alle folgenden Reihen werden dann genauso gearbeitet.

Es werden also immer erst eine Wendeluftmasche und anschließend 67 feste Maschen gehäkelt. Wenn 52 Reihen gehäkelt sind, wird mit der Wolle weitergearbeitet, die für die Einfassung und die Träger gedacht ist. Mit dieser Wolle werden nun acht Reihen gearbeitet, die wie zuvor jeweils aus einer Wendeluftmasche und 67 festen Maschen bestehen. Nach insgesamt 60 Reihen ist das Vorderteil fertig und der Wollfaden kann abgeschnitten werden.

Das Rückenteil wird nun genauso wie das Vorderteil hergestellt.

[Grafik-Vorlage Sommertop häkeln] 

Anleitung Top für Sommer häkeln

2. Schritt: die Träger häkeln

Als nächstes sind die beiden Träger an der Reihe, die jeweils 18cm lang und 3cm breit sind. Für den ersten Träger werden 64 Maschen angeschlagen und über zwei Reihen als eine Wendeluftmasche und 63 feste Maschen gehäkelt. In der folgenden Reihe werden die beiden Knopflöcher eingearbeitet. Dafür werden zuerst die Wendeluftmasche und zwei feste Maschen gehäkelt.

Anschließend folgen zwei Luftmaschen. Danach werden die beiden festen Maschen der vorhergehenden Reihe übersprungen, die Häkelnadel wird also in die dritte feste Masche der Vorreihe, die als nächstes folgt, eingestochen. Die folgenden 54 Maschen werden nun wieder als feste Maschen gehäkelt. Danach wird das zweite Knopfloch eingearbeitet. Dafür werden auch hier wieder zwei Luftmaschen gehäkelt.

Die beiden festen Maschen der Vorreihe werden übersprungen und danach werden noch drei feste Maschen gearbeitet. Damit ist das Ende dieser Reihe erreicht. Nun folgen noch zwei Reihen, die über alle Maschen gehäkelt werden. Dabei werden wie bislang die erste Masche als Wendeluftmasche und die übrigen 63 Maschen als feste Maschen gehäkelt. Der erste Träger ist damit fertig und nachdem der Wollfaden abgeschnitten ist, wird der zweite Träger genauso angefertigt.   

3. Schritt: das Sommertop fertig stellen

Die vier Einzelteile werden nun zum Sommertop verbunden. Dazu werden zuerst das Vorder- und das Rückenteil jeweils mit den Vorderseiten, also den schönen Seiten, die später außen sein werden, aufeinandergelegt und an den Seitenkanten zusammengenäht. Als nächstes werden die Knöpfe angenäht, jeweils drei auf der Vorder- und drei auf der Rückseite.

Der mittlere Knopf wird dabei exakt in der Mitte positioniert. Die Position der beiden anderen Knöpfe lässt sich am besten ermitteln, indem das Top anprobiert und die Träger angehalten werden. Sind alle Knöpfe angenäht, ist das Top auch schon fertig. Die Träger können nun wie gewünscht angeknöpft werden. So ist es möglich, die Träger jeweils gerade oder über Kreuz an den beiden äußeren Knöpfen zu befestigen.

Daneben können beide Träger am mittleren Knopf auf der Vorderseite angeknöpft und auf der Rückseite an den beiden äußeren Knöpfen befestigt werden. Eine dritte Variante wäre, beide Träger an den mittleren Knopf auf der Rückseite zu knöpfen, nach vorne zu führen und auf der Vorderseite dann mit den beiden äußeren Knöpfen zu verbinden.

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Thema: Anleitung für Anfänger – ein schickes Sommertop häkeln

Kommentar verfassen