Stulpen häkeln

Ein Paar Stulpen häkeln 

Wer in unserer Zeit der Mode nicht hinterherlaufen will, für den sind vor allem jetzt im Winter Stulpen unverzichtbar. Stulpen kleiden uns nicht nur schön, sie schützen uns auch prima vor Kälte. Deshalb wird es sich auf jeden Fall lohnen, einmal ein Paar selbst nach einer Anleitung zu häkeln.

Passend zur Jahreszeit ist flauschige Wolle zu empfehlen. Mit der richtigen Häkelnadel kann es jetzt auch schon losgehen. Für einen Erwachsenen sollten ca. sechzig Luftmaschen angeschlagen werden. Soll sich ein Kind an den selbst gehäkelten Stulpen erfreuen, werden um die vierzig Luftmaschen als Grundlage nötig sein. Um sich ganz sicher zu sein, können vor Beginn der Arbeit die Maße des Unterschenkels zur Hilfe genommen werden. Stulpen werden zumeist mit Stäbchen gearbeitet.

Ein besonders schönes Muster ergibt sich, wenn Reliefstäbchen verwendet werden. Bei Modellen für Erwachsene empfiehlt es sich, nach etwa dreißig Reihen zu überprüfen, wie viele Reihen noch gehäkelt werden sollten.

Stulpen für Kinder

Bei Stulpen für Kinder kann die Arbeit bereits nach fünfundzwanzig Reihen dem Ende zugehen. Hierbei sind auch die Angaben aus der Vielzahl von Anleitungen, die es gibt, hilfreich. Nun muss das Rechteck nur noch zu einer Röhre verbunden werden. Hierzu können die beiden Ränder mit Kettmaschen vereint werden. Zum Schluss geht es noch an das Vernähen der Fäden. Die zweite Stulpe wird nach den gleichen Grundsätzen gearbeitet.

Spätestens jetzt merkt man, dass mit wenig Arbeitseinsatz ein schönes, individuelles und praktisches Bekleidungsstück geschaffen wurde, an dem man lange Freude haben wird. Werden die Stulpen für einen lieben Menschen gehäkelt, wird das Geschenk spätestens zur kalten Jahreszeit sehr geschätzt werden und man lebt gerne mit der Gefahr, dass wahrscheinlich im nächsten Jahr der Wunsch für ein Ersatzpaar selbst gehäkelter Stulpen geäußert wird.

Mehr Tipps, Häkelanleitungen und Häkelvorlagen:

Kommentar verfassen