Anleitungen: Häkelrosen und Häkelblumen

Anleitungen: Häkelrosen und Häkelblumen

Gehäkelte Blumen sind sehr vielseitig einsetzbar. Und wer selbst Rosen und Blüten häkeln möchte, findet hier Anleitungen dafür.

Ob auf Pullovern, Mützen, Taschen, Haarbändern, Topflappen oder Kissenhüllen, ob als Brosche oder Kette, ob als Deko auf umhäkelten Gefäßen oder ob als Zierelement auf Grußkarten und Geschenken: Gehäkelte Blüten können vielseitig genutzt werden.

Und sie sorgen nicht nur für eine hübsche Optik, sondern eignen sich auf prima, um kleine Löcher, Flecken oder Fehlerchen zu kaschieren. Angefertigt werden können die gehäkelten Blüten aus Woll- und Garnresten, denn viel Garn wird für eine Blüte nicht benötigt.

 

Drei Anleitungen, nämlich für Häkelrosen, Häkelblätter
und Häkelblumen, gibt es hier!:

Anleitung für Häkelrosen

Die Rosen entstehen aus Luftmaschen, festen Maschen und Stäbchen. Gearbeitet wird in Reihen. Dabei wird zunächst eine längliche Häkelarbeit gefertigt, die anschließend aufgerollt, zur Rose drapiert und mit ein paar Nadelstichen fixiert wird. Gehäkelt wird nun wie folgt:

  • Zunächst wird eine Kette aus 37 Luftmaschen angeschlagen.
  • In der ersten Reihe wird in jede Luftmasche der Anschlagskette eine feste Masche gehäkelt. Am Ende der Reihe wird die Arbeit mit einer Wendeluftmasche gewendet.
  • In der zweiten Reihe werden erneut feste Maschen gearbeitet. Auch hier wird in jede Masche der Vorreihe eine feste Masche gehäkelt. Beendet wird die Reihe aber mit drei Luftmaschen.
  • Die dritte und letzte Reihe wird so gehäkelt:
  • Die Reihe beginnt mit vier Stäbchen, die in die erste Masche gehäkelt werden.
  • Danach folgt eine feste Masche.
  • In die dritte Masche der Reihe werden vier Stäbchen gehäkelt.
  • Die nächste Masche wird als feste Masche gearbeitet.
  • In die fünfte Masche der Reihe werden erneut vier Stäbchen gehäkelt.
  • Danach folgen zwei feste Maschen und in die beiden folgenden Maschen werden jeweils vier Stäbchen gearbeitet. Dieser Schritt wird noch einmal wiederholt.
  • Nun werden drei feste Maschen gehäkelt. In die beiden darauffolgenden Maschen werden jeweils vier Stäbchen gearbeitet. Dieser Schritt wird ebenfalls ein weiteres Mal wiederholt.
  • Jetzt werden drei feste Maschen gearbeitet. Dann werden in die drei nächsten Maschen je vier Stäbchen gehäkelt. Auch dieser Schritt wird einmal wiederholt.
  • Die letzte Masche wird als feste Masche gehäkelt.

Nun kann der Faden abgeschnitten und vernäht werden. Zur besseren Übersicht hier das Ganze noch einmal als Häkelschrift:

[Häkelrose]

Häkelrose

Die Häkelarbeit wird jetzt der Länge nach aufgerollt. Dadurch entsteht die Form einer Rose. Mit ein paar Nadelstichen bleibt die Häkelrose in Form.

 

Anleitung für gehäkelte Blätter

Als Ergänzung für eine gehäkelte Rose oder Blume bieten sich ein oder mehrere Häkelblätter an. Ein schlichtes Blatt kann aus Luftmaschen, festen Maschen, halben Stäbchen und Stäbchen angefertigt werden. Gearbeitet wird in Reihen, und zwar so:

  • Zunächst werden sieben Luftmaschen angeschlagen.
  • Die erste Reihe beginnt mit einer Wendeluftmasche. Anschließend werden in die sieben Luftmaschen der Anschlagskette gehäkelt:
  • eine feste Masche,
  • ein halbes Stäbchen und ein Stäbchen in die darauffolgende Masche,
  • je ein Stäbchen in die drei nächsten Maschen,
  • wieder ein halbes Stäbchen und ein Stäbchen in die vorletzte Masche und
  • eine feste Masche sowie zusätzlich drei Luftmaschen und eine Kettmasche in die letzte Masche.

Die zweite Reihe wird genauso gearbeitet wie die erste Reihe. (Die Wendeluftmasche am Anfang fällt aber weg. Stattdessen geht es gleich mit einer festen Masche los.) In die letzte Masche der Reihe wird nur eine feste Masche gehäkelt. Anschließend wird das Blatt mit einer Kettmasche in die erste Masche fertig gestellt.

Auch für das Häkelblatt hier noch einmal die Häkelschrift:

[Häkelblatt]

Häkelblatt

Anleitung für Häkelblumen

Anstelle von Rosen machen sich auch gehäkelte Blumen gut als Zierelemente. Gearbeitet wird ein Häkelblatt aus Luftmaschen, festen Maschen, halben Stäbchen, Stäbchen, Doppelstäbchen und Kettmaschen.

Dabei wird in Runden gehäkelt:

  • Zunächst werden fünf Luftmaschen angeschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring geschlossen.
  • Die erste Runde beginnt mit einer Luftmasche. Anschließend wird in jede Luftmasche der Anschlagsrunde eine feste Masche gehäkelt. Beendet wird die Runde mit einer Kettmasche in die erste feste Masche.
  • In der zweiten Runde entstehen die Blütenblätter. Jedes Blütenblatt besteht aus fünf Maschen, die in dieselbe Masche gearbeitet werden. Für das erste Blütenblatt werden in die erste feste Masche der Vorrunde ein halbes Stäbchen, ein Stäbchen, ein Doppelstäbchen, ein Stäbchen und ein halbes Stäbchen gehäkelt. Damit ist das erste Blütenblatt auch schon fertig. Weiter geht es mit der zweiten festen Masche und dem zweiten Blütenblatt, das wie das erste Blütenblatt gearbeitet wird. Dies wird mit den drei übrigen festen Maschen der Vorrunde wiederholt. So sind am Ende dann fünf Blütenblätter vorhanden.
  • Zum Schluss muss nur noch der Faden abgeschnitten und vernäht werden. Die Häkelschrift für die gehäkelten Blumen sieht so aus:

[Häkelblume]

Häkelblume

Mehr Häkelvorlagen, Häkelideen und Anleitungen:

Thema: Anleitungen: Häkelrosen und Häkelblumen

Teilen:

Kommentar verfassen