Häkeln für Einsteiger

Das Häkeln für Einsteiger 

Auch wenn manche Bücher und viele Internetseiten sich sehr viel Mühe geben, einem Einsteiger zu zeigen, wie das mit dem Häkeln geht, so kann man aber jedem nur raten, sich auch mal mit einem erfahrenen Handarbeiter zusammenzusetzen und sich die wichtigsten Maschenarten zeigen zu lassen. Häkeln ist eine Handarbeit, die man zwar über Wissen aus Internetportalen und Büchern erweitern kann.

Allerdings ist der Anfang sehr schwer, wenn man sich nur auf Bilder oder einer Anleitung verlassen muss. Denn dabei muss man sich den ganzen Vorgang nicht nur „räumlich“ vorstellen, sondern auch in „Bewegung“. Schaut man jemandem genau zu, kann man sich die „Umsetzung“ der einzelnen Bewegungsabläufe meistens auch viel besser merken. Sicher könnten auch Videos diese „Aufgabe“ übernehmen.

Aber eine Anleitung zum Häkeln, die auf Video gebannt wurde, habe ich noch nicht gesehen.

Bewebungsabläufe beim Häkeln

Für einen Einsteiger ist es aber auch möglich aus den Büchern bzw. Webseiten zu lernen, wie man häkelt. Es dauert dann sicher nur etwas länger. Weil man dann etwas mehr Zeit damit verbringt, die verschiedenen „Möglichkeiten“ der Bewegungsabläufe beim Häkeln herauszubekommen. Damit man sich diesen Teil beim Lernen erleichtert, sollte man am Anfang deshalb auch eher mit Wolle und dickeren Häkelnadeln häkeln. Das hat den Vorteil, dass man die Garne und auch die Häkelnadel von Anfang an besser halten kann und nicht so viel „Konzentration“ dabei lassen muss.

Aber auch die eigenen Bewegungsabläufe lassen sich so besser nachvollziehen und merken. Hat man die Bewegungen verstanden, kann man nur noch üben bis sie einem fließen und ohne einen verschwendeten Gedanken gelingen. Dann dürfte man vom Einsteiger zu einem Fortgeschrittenen vorgedrungen sein.

Mit einfachen Häkelmustern und Übungsstücken, die einem auch noch gefallen kann man in seiner „Lehrzeit“ einige schöne Stücke sammeln. Es gibt aber wie zum Beispiel bei den Luftmaschen auch die Möglichkeit Maschen zu üben und sie hinterher wieder aufzutrennen, damit die Wolle später noch einmal für ein besseres Stück verwendet werden kann.

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Teilen:

Kommentar verfassen