Häkeldeckchen mit Sonnenblumen

Anleitung für ein sommerliches Häkeldeckchen mit Sonnenblumen 

Allmählich hält der Sommer Einzug und damit auch die Blumenpracht.

Damit die Sonnenblumen aber nicht nur auf Feldern, in Gärten oder in einer Vase bewundert werden können, hier eine Anleitung für ein sommerliches Häkeldeckchen mit Sonnenblumen.

 

       

Für das Häkeldeckchen wird eine Häkelnadel in der Stärke 1,25 oder 1,5 sowie 10er Häkelgarn in den Farben grün, gelb und braun benötigt. Das Deckchen wird in Runden gehäkelt. Jede neue Runde beginnt dabei mit Ersatzluftmaschen, wobei eine feste Masche durch eine Luftmasche und ein Stäbchen durch drei Luftmaschen ersetzt wird. Den Abschluss einer Runde bildet jeweils eine Kettmasche.

       

Im ersten Schritt werden mit braunem Häkelgarn fünf Luftmaschen angeschlagen und diese mit einer Kettmasche zu einem Ring verschlossen. In den Ring werden nun zwölf Stäbchen eingearbeitet. Danach wird in jeder zweiten Masche ein Stäbchen dazugenommen und auch die folgende Runde wird so gearbeitet. Abschließend wird der Faden abgeschnitten und vernäht.

       

Im zweiten Schritt geht es mit den Blütenblättern weiter. Dazu werden in jeden dritten Zwischenraum eine Kettmasche und zehn Luftmaschen mit gelbem Häkelgarn gearbeitet. Danach wird in jeden Luftmaschenbogen ein Muster gehäkelt, das aus einer festen Masche, einem halben Stäbchen, fünf Stäbchen, drei Luftmaschen, fünf Stäbchen, einem halben Stäbchen und einer festen Masche besteht. Eine weitere Kettmasche wird auf die Kettmasche der vorhergehenden Reihe gehäkelt. Wenn die Arbeit abgeschlossen ist, wird der Faden wieder abgeschnitten und vernäht.

       

Als dritter Schritt wird eine zweite Blütenreihe in Gelb gehäkelt. Dazu werden die fertigen Blütenblätter nach innen geschlagen. Auf die letzte Runde in brauner Farbe werden nun auf das mittlere Stäbchen jeweils ein Stäbchen und zehn Luftmaschen gehäkelt. Auch diese Blütenblätter werden wieder mit dem gleichen Muster gearbeitet wie die schon fertigen Blütenblätter, als wieder eine feste Masche, ein halbes Stäbchen, fünf Stäbchen, drei Luftmaschen, fünf Stäbchen, ein halbes Stäbchen und eine feste Masche in jeden Luftmaschenbogen. Danach wird der Faden abgeschnitten und vernäht.

       

Im vierten Schritt wird das eigentliche Deckchen gearbeitet. Dazu werden alle Blütenblätter nach innen geschlagen. Der grüne Faden wird auf das Stäbchen der zweiten Blätterreihe gehäkelt und jeweils eine Kettmasche und fünf Luftmaschen gearbeitet. In jeden Luftmaschenbogen werden acht Stäbchen eingehäkelt. Danach werden die Zwischenräume fortlaufend gearbeitet, wozu bis zum Ende der Reihe immer ein Stäbchen abgehäkelt, ein weiteres angehäkelt, eine Luftmasche gearbeitet und ein Zwischenraum freigelassen wird.

Auf diese Weise entstehen 24 Mustersätze.

Anschließend werden in jede zweite Luftmasche jeweils ein Stäbchen und zehn Luftmaschen eingearbeitet, wodurch zwölf Mustersätze entstehen. Diese Luftmaschenbogen werden jeweils mit sieben Stäbchen, drei Luftmaschen, sieben Stäbchen und einer Luftmasche ausgefüllt. Für die nächste Runde wird mit einer Kettmasche in den ersten Mustersatz der Vorrunde zurückgehäkelt und jeweils ein Stäbchen, drei Luftmaschen, ein Stäbchen und fünf Luftmaschen immer im Wechsel bis zum Ende der Reihe gearbeitet.

Die letzte Runde beginnt wieder damit, dass eine Kettmasche in den ersten Mustersatz der Vorrunde zurückgehäkelt wird. Das Muster für diese Runde besteht aus einem Stäbchen, drei Luftmaschen, einem Stäbchen, fünf Luftmaschen, fünf Stäbchen und fünf Luftmaschen. Zum Schluss wird der Faden abgeschnitten und vernäht.

       

Um die Blüte dreidimensional erscheinen zu lassen, werden die Blütenblätter etwas nach oben gebogen, nachdem das Deckchen gestärkt, gespannt und getrocknet ist.

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

 

Thema: Anleitung für Häkeldeckchen mit Sonnenblumen

Teilen:

Kommentar verfassen