Perlenkette häkeln

Eine Perlenkette häkeln 

Eine dreiteilige Perlenkette, kann man sich aber auch auf viel einfachere Weise häkeln. Deshalb hier noch einmal eine Anleitung dafür. Dafür braucht man kleine Perlen, Häkelgarn in passender Farbe, eine Perlennadel, zwei aufgebogene Büroklammern und eine dünne Häkelnadel (Stärke 1,5).

Von dem Häkelgarn nimmt man sich am besten gleich ein ganzes Knäuel ab und macht an ein Ende einen Knoten. Darauf kommen dann die Perlen. Den Anfang macht man dann mit fünf normalen und schön fest gehäkelten Luftmaschen. Danach nimmt man 5 Perlen auf eine Luftmasche.

Das ganze wiederholt man noch zweimal und verhäkelt diese Luftmaschen mit Perlen, immer in der letzten Masche die man ohne Perlen gemacht hat. Ab dieser ersten Perlenblume werden dann immer 10 Luftmaschen gehäkelt, bevor man mit der nächsten Perlenblume anfängt.

Verschlüsse für die Häkelkette

Damit macht man so lange weiter bis man ca. 1,5 m gehäkeltes hat die man wieder mit fünft festen Luftmaschen abschließt und den Faden abschneidet.

 

Als nächstes wird diese Häkelkette in Schlangenlinien ausgelegt, die ca. einen halben Meter breit sind.  Die Enden dieser Schlangenlinien nimmt man dann je mit einer der aufgebogenen Büroklammern zusammen und dreht diese zu dünnen „Stäbchen“. Wer die einzelnen Reihen auch einzeln behalten möchte, legt die erste Schlangenlinie mit ca. 40 cm aus, die zweite mit 50 cm und die dritte mit 60 cm.

Das Zusammenfassen, geht genau so nur die unterschiedliche Länge bewirkt, dass die einzelnen Ebenen etwas mehr Abstand von einander halten und so auch etwas lockerer wirken. Da es sehr viele verschiedene Arten der Verschlüsse gibt, kann sich auch jeder etwas Schönes aussuchen. Ansonsten ersetzt man eine der Büroklammern durch ein paar Maschen und eine Schlaufe und die andere durch einen angenähten Knopf, den man ja eh (als Handarbeiter) immer irgendwo hat.

Mehr Häkelvorlagen, Häkelanleitungen und Tipps:

Teilen:

Kommentar verfassen