Kordeln für Häkelarbeiten

Die Kordeln für Häkelarbeiten 

Kordeln sind vielseitig einsetzbar und bilden einen schönen Abschluss der Häkelarbeit. So können selbst Garnreste zu Kordeln verarbeitet und beispielsweise als  Bindebänder für Kapuzen, zum Verbinden von Kinderhandschuhen, als Fransen für ein Deckchen, als Abschlussborte einer Gardine oder als Garn für einen dicken Teppich benutzt werden.

 

Als Hilfsinstrument für die Herstellung von Kordeln kommt eine sogenannte meist aus Holz gefertigte Strickliesel zum Einsatz. Entlang der Mittelachse hat sie eine Bohrung, aus der unteren Öffnung kommt die Kordel heraus und oben befinden sich vier bis acht Haken. Eine Strickliesel lässt sich aber auch einfach selbst herstellen. Dazu benötigt man lediglich eine leere Garnrolle, an deren oberer Öffnung Nägel befestigt werden. Um die Kordel zu fertigen, wird das Fadenende zunächst durch die Mitte gefädelt und unten festgehalten.

Der vom Knäuel kommende Faden wird gegen den Uhrzeigersinn um den ersten Haken gewickelt, danach wieder gegen den Uhrzeigersinn der zweite, links liegende Haken und immer so weiter, bis alle Haken umwickelt sind. Jetzt wird der Faden außen von rechts nach links vor den zuerst umwickelten Haken gehalten, die darunter liegende Garnschlinge mit der Häkelnadel über den Faden gehoben und nach innen fallen gelassen. So verfährt man, immer links herum, bis die Kordel die gewünschte Länge erreicht hat.

Anzeige

Kordeln häkeln als Video:

 

Man sollte aber darauf achten, den Faden nicht zu sehr zu spannen, da er sich ansonsten nicht über die Haken heben lässt. Um die Kordel zu beenden, wird der Faden durch die vier Schlingen auf den Haken gefädelt, die Schlingen abgehoben und strammgezogen. Kordeln kann man aber auch mit so genannten Strickmühlen herstellen. Vom Prinzip her sind sie ähnlich aufgebaut wie die Strickliesel, allerdings mit dem Unterschied, dass Klapphäkchen, die sich durch eine Kurbel angetrieben öffnen und schließen, den Faden durchziehen.

Fäden und Garne flechten, für Anfänger und Co. mit unseren Anleitungen zum Flechten, auf https://www.anleitung-zum-flechten.de/

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Anzeige

Redaktion

Hallo, mein Name ist Gabi und ich bin 1968 geboren. Meine Töchter und ich schreiben hier, mit Ferya Gülcan (Betreiberin dieser Webseite und Redakteurin, sowie Sevil Kur vom Youtubekanal Sevilart, für euch diverse Anleitungen, Übungen und Tipps zum Thema Häkeln. Häkelarbeiten und Handarbeiten waren schon berufsbedingt mein Steckenpferd, als Inhaberin eines kleinen Handarbeitsladen für Wolle und Co. So hoffe ich von Groß bis Klein, jeden die verschiedensten Häkeltechniken nahe zu bringen.

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen