Häkelanleitung für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

Häkelanleitung für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

Das Handy ist längst zum ständigen Begleiter im Alltag geworden. Und Accessoires wie Ketten oder Hüllen fürs Smartphone sind ein riesiger Trend. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie eine Tasche gehäkelt werden kann, die nicht nur praktisch ist, sondern das Smartphone durch das schöne Muster auch sehr dekorativ verpackt.

Anzeige

Häkelanleitung für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

Die Materialien für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

  • 2 50-Gramm-Knäuel Baumwollgarn (je ca. 110 Meter Lauflänge)

  • Häkelnadel in Stärke 4,5 oder 5

  • Nähnadel mit stumpfer Spitze

  • Schere

Das Muster für die Smartphone-Tasche

Wir häkeln die Tasche mit einem Muster, das mit einer dekorativen Reliefstruktur punktet. Gleichzeitig ist das Gewebe schön griffig und dicht, sodass das Handy gut geschützt ist. Das Muster ist auch als Alpinmuster oder Alpine Stitch bekannt. Obwohl es komplex aussieht, ist es einfach zu arbeiten.

Denn es besteht nur aus festen Maschen und Stäbchen, die in vier sich wiederholenden Reihen gehäkelt werden. In den Hinreihen kommen die Stäbchen zum Einsatz, in den Rückreihen die festen Maschen.

Allerdings werden die Stäbchen in zwei verschiedenen Varianten gearbeitet, nämlich einmal als normale Stäbchen und einmal als verlängerte Reliefstäbchen.

Feste Maschen

Für eine feste Masche mit der Häkelnadel von vorne nach hinten in eine Masche der Vorreihe einstechen und den Faden holen. Dadurch liegen zwei Schlingen auf der Nadel. Jetzt den Faden ein weiteres Mal holen und durch beide Schlingen auf der Nadel ziehen.

Stäbchen

Für ein Stäbchen den Faden einmal als Umschlag um die Nadel legen. Dann mit der Nadel von vorne nach hinten in die Masche der Vorreihe einstechen und den Faden holen. Damit befinden sich jetzt drei Schlingen auf der Nadel.

Nun den Faden erneut holen und durch die beiden ersten, vorderen Maschen ziehen. So sind noch zwei Schlingen auf der Nadel übrig. Anschließend den Faden ein letztes Mal holen und durch die verbliebenen Maschen ziehen.

Verlängertes Reliefstäbchen

Ein Reliefstäbchen wird im Prinzip genauso gehäkelt wie ein normales Stäbchen. Der Unterschied besteht nur darin, dass die Nadel nicht in die Masche der Vorreihe eingestochen wird. Stattdessen wird die Nadel von vorne nach hinten um ein Stäbchen in der Stäbchen-Reihe darunter herumgeführt. Dadurch liegt diese Maschen oben auf und ist länger.

Wenn der Faden geholt wird, die Schlinge etwas länger ziehen, um nach oben an die Kante der Häkelarbeit zu kommen. Danach die drei Schlingen auf der Nadel wie gewohnt in zwei Durchgängen abmaschen.

Die Häkelanleitung für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

Die Smartphone-Tasche besteht aus drei Teilen, nämlich dem Vorderteil, dem Rückteil und einer Kordel als Henkel. Die drei Teile werden jeweils separat gearbeitet und dann miteinander verbunden.

Das Vorderteil der Smartphone-Tasche häkeln

Für das Vorderteil zunächst eine Luftmaschenkette häkeln. Wie lang die Luftmaschenkette wird, richtet sich nach dem vorhandenen Smartphone. Sie sollte etwas länger sein als das Smartphone breit ist.

Damit das Muster aufgeht, wird eine gerade Anzahl an Maschen benötigt. Dazu kommt eine Luftmasche zum Wenden. Für ein gängiges Modell sollten 20 Luftmaschen ausreichen, zusammen mit der Wendeluftmasche würden also 21 Luftmaschen gehäkelt.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Wie man Elektronik in gehäkelte Kleidungsstücke integriert

Nun folgen drei Reihen als Vorbereitung für das Muster. Sie werden wie folgt gehäkelt:

  1. Reihe: Eine feste Masche in die zweite Luftmasche von der Nadel aus gesehen häkeln. Anschließend in jede Luftmasche eine feste Masche arbeiten. Dann zwei Luftmaschen häkeln und die Arbeit wenden (diese Luftmaschen werden nicht mitgezählt, sie dienen nur als Höhenausgleich beim Wenden).

  2. Reihe: In jede feste Masche der Vorreihe ein Stäbchen häkeln. Anschließend eine Wendeluftmasche arbeiten und die Arbeit wenden.

  3. Reihe: In jedes Stäbchen der Vorreihe eine feste Masche arbeiten und die Arbeit mit zwei Luftmaschen wenden.

Nun beginnt das eigentliche Muster. Es besteht aus vier Reihen:

  1. Musterreihe: Ein Reliefstäbchen um das zweite Stäbchen der Stäbchen-Reihe häkeln. Danach ein Stäbchen in die nächste feste Masche der Vorreihe arbeiten. Nun bis zum Ende der Reihe immer abwechselnd ein Reliefstäbchen und ein normales Stäbchen häkeln. Die Reihe mit einer Wendeluftmasche wenden.

  2. Musterreihe: In jede Masche der Vorreihe eine feste Masche arbeiten. Dann zwei Luftmaschen arbeiten und die Arbeit wenden.

  3. Musterreihe: Nun mit einem Stäbchen beginnen, danach ein Reliefstäbchen um das erste Stäbchen der vorhergehenden Stäbchen-Reihe häkeln. Anschließend bis zum Ende der Reihe ein Stäbchen und ein Reliefstäbchen abwechseln. In dieser Reihe sitzen die verlängerten und die normalen Stäbchen also genau versetzt zu den Stäbchen der ersten Musterreihe. Die Reihe mit einer Wendeluftmasche beenden und wenden.

  4. Musterreihe: In jede Masche der Vorreihe eine feste Masche häkeln und die Arbeit mit zwei Luftmaschen wenden.

Diese vier Musterreihen fortlaufend wiederholen, bis die Höhe das Smartphone gut abdeckt. Dann noch eine Reihe aus festen Maschen arbeiten.

Anschließend die Arbeit mit festen Maschen umhäkeln. Dazu die Arbeit nicht wenden, sondern mit einer Luftmasche beginnen und eine feste Masche in die erste Masche arbeiten. Das ist die erste Ecke.

Nun an der langen Kante entlang feste Masche häkeln. Für die zweite Ecke eine feste Masche, eine Luftmasche und noch eine feste Masche in eine Masche arbeiten. Danach feste Maschen entlang der kurzen Seite arbeiten und für die dritte Ecke wieder eine feste Masche, eine Luftmasche und eine weitere feste Masche in eine Masche häkeln.

Entlang der anderen langen Kante feste Maschen häkeln und mit einer Kettmasche in der nächsten Masche der kurzen Seite enden. Dann den Faden abschneiden und vernähen.

Nun das Ganze noch einmal wiederholen, um das Rückteil anzufertigen.

Vorder- und Rückteil verbinden

Die beiden Häkelarbeiten exakt übereinanderlegen, die schönen Seiten mit den Reliefstäbchen zeigen dabei nach außen. Dann den Faden an einer langen Kante ansetzen.

Mit Kettmaschen die lange Kante, eine kurze Kante und die andere lange Kante verbinden. Die Nadel dazu jeweils nur in die hinteren Maschenglieder einstechen. Zum Schluss den Faden abschneiden, durch die Schlinge ziehen und gut vernähen.

Die Kordel häkeln

Für die Kordel, die den Henkel der Tasche bildet, zwei Fäden zusammennehmen. Anschließend eine Luftmaschenkette in der gewünschten Länge arbeiten. Ein doppelter Faden ist deshalb sinnvoll, weil die Luftmaschenkette dadurch stabiler und etwas voluminöser wird.

Ist die gewünschte Länge erreicht, die Kordel rechts und links an der offenen Seite der Tasche annähen. Damit ist die Smartphone-Tasche fertig!

Mehr Beispiele:

Mehr Häkelanleitungen, Häkelvorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Häkelanleitung für eine Smartphone-Tasche mit Reliefstäbchen

-

Übersicht:
Häkeln Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


häkelanleitungen99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Hier schreiben Gabi & Töchter, bekannte Häkelfans Ferya Gülcan und Groß-Familie Europa & Türkei, Betreiber/innen dieser Webseite, alle Häkelenthusiasten und erfahren in Häkeltechniken aller Art , sowie Youtuberin Sevilart mit Häkelvideos, für mit diversen Anleitungen, Übungen und Tipps zum Thema Häkeln. Häkelarbeiten und Handarbeiten waren schon berufsbedingt mein Steckenpferd, als Inhaberin eines kleinen Handarbeitsladen für Wolle und Co. So hoffe ich von Groß bis Klein, jeden die verschiedensten Häkeltechniken nahe zu bringen.

Kommentar verfassen