Handarbeit Häkeln

Handarbeit Häkeln 

Aber die Handarbeit und das Häkeln, hat in unserer modernen Zeit auch etwas anderes hervorgebracht. Während man in der Vergangenheit eher Decken und Spitzen häkelte, so haben doch die moderneren Häkler und Häklerinnen viele neue Möglichkeiten gefunden, für die man eine solche Handarbeit gebrauchen kann.

Während die „Dekohüllen“ für die Klorollen und Tierfiguren als „Seifenschutz“ eher als Ausdruck eines klassischen Geschmacks gelten, so gibt es doch den einen oder anderen Häkler, der sich sein High-End-Handy in eine Häkeltasche packt. Aber auch für Laptops und andere „technische“ Gegenstände, werden solche dekorativen Handarbeiten angefertigt. Sicher wird es mindestens eben so viele Menschen geben die herzhaft über einen Desktop lachen, wenn der auch noch mit rosa Häkelblumen bedeckt wird.

Ich für meinen Teil gehöre jedenfalls dazu. Aber dennoch wird es sicher dem einen oder anderen durchaus gefallen, seine „Technik“ etwas flauschiger zu gestalten.

Das Grundmaschen häkeln

Klare und kühle Linien, sind eben auch nicht jedermanns Sache. Im Vergleich zum Stricken, wird man höchstens ein paar „ähnliche“ Namen finden. Denn außer dem Material, dass zu Maschen verarbeitet wird, haben Stricken und Häkeln in der Technik nichts wirklich  gemeinsam.

 

Wer aber zum ersten Mal mit dem Häkeln anfängt, wird sicher zuerst die so genannten Grundmaschen üben. Diese Maschen sind für den Anfang als Anleitung einer Häkelarbeit genau so wichtig, wie die erste Reihe von Maschen beim Stricken. Um die erste Luftmasche aufzunehmen nimmt man ein gutes Stück Wollende zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand.

Den Faden der zum Wollknäuel führt legt man zwischen den Zeigefinger und den Mittelfinger. Mit der Häkelnadel geht man dann in Richtung des Fingernagels, unter den Faden auf dem Zeigefinger und dreht die Häkelnadel dann um 360° im Uhrzeigersinn bis der Haken wieder zur Fingerspitze zeigt. Damit hat man dann eine erste lose Schlaufe. Dann legt man ein Stück vom Faden der zwischen Zeigefinger und Mittelfinger verläuft über die Häkelnadel und zieht den Faden durch die lose Schlaufe. Damit das Ganze Fest wird, zieht man es über den Fadenrest, zwischen Daumen und Zeigefinger fest.

Mehr Häkelvorlagen, Häkelanleitungen und Tipps:

Teilen:

Kommentar verfassen