Anleitung: Bärenköpfe als Topflappen häkeln

Anleitung: Bärenköpfe als Topflappen häkeln

 

Topflappen und Topfhandschuhe sollten in keinem Haushalt fehlen. Wenn alle Küchenhelfer gleich aussehen, wird es aber schnell langweilig. Eine Idee, die für Abwechslung sorgt, stellt die folgende Anleitung vor. Hierbei geht es um einen Topflappen, der in Form eines Bärenkopfes gehäkelt wird.

Dabei setzt sich der Bärenkopf aus mehreren Kreisen zusammen. Diese Kreise werden in Spiralrunden gehäkelt. Spiralrunden bieten den Vorteil, dass einfach rundherum gearbeitet werden kann. Anders als bei echten Kreisrunden müssen weder Wende- noch Kettmaschen an die Anfänge und Enden der Runden gesetzt werden.

Da der Bärenkopf-Topflappen mit festen Maschen gearbeitet wird, beginnt die Häkelarbeit mit sechs festen Maschen. In jeder Runde kommen dann sechs weitere Maschen dazu. Hier nun aber die Anleitung Schritt für Schritt.

 

Bärenköpfe als Topflappen häkeln – die Materialien

  • 1 Knäuel dickeres Häkelgarn in Braun, Weiß oder Schwarz für den Kopf und die Ohren
  • Garnrest für die Schnauze, Farbe passend zum Kopf
  • Häkelnadel in Stärke 4 (oder passend zum Häkelgarn)
  • Näh- oder Stickgarn für Augen, Nase und Mund
  • Wollnähnadel
  • Stecknadeln
  • Schere

 

Bärenköpfe als Topflappen häkeln – die Anleitung

  1. Schritt: den Kopf des Bären häkeln

Als erstes wird die vordere Seite des Bärenkopfes gearbeitet.

Das geht so:

  • In einen Fadenring werden sechs feste Maschen gehäkelt. Sind diese sechs festen Maschen fertig, ist damit die erste Runde auch schon abgeschlossen und der Fadenring kann zusammengezogen werden.

 

  • Direkt nach der ersten Runde geht es mit der zweiten Runde weiter. Die nächste Masche, die gehäkelt wird, ist also die erste Masche der zweiten Runde. Noch ist die erste Runde aber nicht zu einem Kreis geschlossen. Dies geschieht jetzt, indem die nächste Masche gehäkelt wird, denn bei Spiralrunden geht die Vorrunde immer unmittelbar in die Folgerunde über. Dafür wird die Häkelnadel nun also in die letzte Masche am anderen Ende eingestochen und diese Masche als feste Masche häkelt. Dadurch haben sich die Maschen zu einem Kreis geschlossen.

 

  • Damit aus der Häkelarbeit ein runder Bärenkopf wird, muss die Häkelarbeit aber nach und nach größer werden. Dabei beginnt ein Kreis aus festen Maschen mit sechs festen Maschen und in jeder Runde kommen sechs neue Maschen dazu. Deshalb werden in der zweiten Runde alle Maschen verdoppelt. In jede Masche der ersten Runde werden in der zweiten Runde also zwei feste Maschen gehäkelt. Damit hat sich die Maschenzahl am Ende der zweiten Runde auf 12 erhöht.

 

  • Bei Spiralrunden ist nicht gut zu erkennen, wo eine Runde aufhört und die nächste Runde beginnt. Hilfreich ist es deshalb, das Ende der jeweiligen Runde zu markieren. Dafür wird einfach ein Stück Garn in einer anderen Farbe nach der letzten Masche einer Runde auf die Häkelarbeit aufgelegt. Später lässt sich der Faden einfach wieder herausziehen.

 

  • Hier wird der Markierfaden also nach der 12. Masche eingelegt. Auch in der dritten Runde müssen wieder sechs neue Maschen aufgenommen werden. Deshalb wird in der dritten Runde jede zweite Masche verdoppelt. Es wird also immer abwechselnd eine Masche als einfache feste Masche gearbeitet und in die nächste Masche werden zwei feste Maschen gehäkelt. Am Ende der dritten Runde sind so 18 Maschen vorhanden. Gleichzeitig sollte nun auch der Markierfaden erreicht sein. Er wird herausgezogen und wieder nach der letzten, eben gehäkelten Masche der dritten Runde eingelegt.

 

  • Nach dem gleichen Schema werden nun die vierte und alle weiteren Runden gehäkelt. Damit in jeder der Folgerunden jeweils sechs neue Maschen dazukommen, werden die Zunahmen so gearbeitet:

 

  • In der vierten Runde wird jede dritte Masche doppelt gearbeitet = 24 Maschen
  • In der fünften Runde wird jede vierte Masche doppelt gearbeitet = 30 Maschen
  • In der sechsten Runde wird jede fünfte Masche doppelt gearbeitet = 36 Maschen
  • In der siebten Runde wird jede sechste Masche doppelt gearbeitet = 42 Maschen

 

Nach diesem Prinzip geht es immer weiter, bis der Kreis einen Durchmesser von ungefähr 15 cm (oder die gewünschte Größe) erreicht hat.

Anschließend wird ein zweiter Kreis in der gleichen Größe gehäkelt. Dieser zweite Kreis ergibt die Rückseite des Bärenkopfes. Hier sollte das Garn aber recht großzügig abgeschnitten werden. Dadurch kann der Faden später verwendet werden, um die beiden Kopfhälften miteinander zu verbinden.

 

  1. Schritt: die Ohren und die Schnauze arbeiten

Damit aus dem runden Topflappen ein Bärenkopf wird, braucht der Bär Ohren und eine Schnauze. Die Ohren werden aus demselben Häkelgarn angefertigt wie der Kopf, die Schnauze wird in einer anderen Farbe gehäkelt. Auch für diese Teile werden aber wieder flache Kreise in Spiralrunden gearbeitet. Die Vorgehensweise entspricht also der vom Bärenkopf, nur werden die Kreise für die Ohren und die Schnauze kleiner, höchstens halb so groß wie der Bärenkopf, gehäkelt.

 

  1. Schritt: den Bärenkopf-Topflappen fertig stellen

Sind die Einzelteile fertig, kann der Bärenkopf zusammengesetzt werden. Dafür werden zuerst die beiden Kopfhälften aufeinandergelegt und mit Stecknadeln fixiert. Dann können die beiden großen Kreise entweder mit der Wollnähnadel zusammengenäht oder mit Kettmaschen zusammengehäkelt werden. Die Kreise werden aber nicht rundherum verbunden. Stattdessen bleibt etwa ein Viertel der Kanten als Öffnung für die Hand offen.

Die beiden Kreise für die Ohren werden jeweils einmal in der Mitte zusammengeklappt. Dadurch entstehen Halbkreise. Die Rundungen der Halbkreise werden ebenfalls entweder zusammengenäht oder mit Kettmaschen zusammengehäkelt und anschließend oben am Bärenkopf befestigt.

Danach wird der letzte Kreis, der die Schnauze ergibt, am Bärenkopf angebracht. Wichtig hierbei ist, darauf zu achten, dass die Schnauze nur an der Vorderseite befestigt wird. Andersfalls wäre es nicht möglich, den Topflappen über die Hand zu stülpen. Zum Schluss werden noch eine Nase, ein Mund und die Augen aufgestickt. Damit ist der Bärenkopf-Topflappen fertig.

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Thema: Anleitung: Bärenköpfe als Topflappen häkeln

 

Kommentar verfassen