Ostern häkeln

Zu Ostern häkeln 

Sicher wird niemand, der gerade anfängt zu häkeln, versuchen die schwierigsten und filigransten Vasen zu häkeln. Aber für Ostern kann man es sich wirklich einfacher machen! Wie wäre es zum Beispiel mit einigen gehäkelten Ostereiern? Hier fängt man an der Spitze an und häkelt von der ersten Masche gleich in Runden.

Zwischendurch kann man natürlich noch die Farbe wechseln, damit es zu einem etwas bunteren Ergebnis kommt. Außerdem sollte man auch darauf achten, dass man in jeder Reihe auch ausreichend Maschen dazu nimmt, damit das Ganze hinterher auch die Form bekommt, die einem Ei ähnelt.

Damit man auch wirklich gute Möglichkeiten zur Gestaltung hat und die Arbeit nicht wirkt wie ein misslungenes Fellkneul, sollte man auch mit möglichst dünnen Garnen häkeln.

Anleitung für Osterhasen

Das hat auch den Vorteil, dass man die Muster viel bunter gestalten kann ohne die Größe des gesamten Eis zu verändern. Aber für Ostern kann man aus diesem Ei noch viel mehr machen. Eine kleine Anleitung für den Osterhasen, fängt mit dem gehäkelten Ei an. Dabei braucht man allerdings braune bzw. hellbraune Garne braucht. Für die Pfoten häkelt man einen Kreis mit 7 Maschen und macht in dunklen Runden weiter.

Bevor man die letzten 5 Runden häkelt macht man drei der Maschen auf der Runde mit etwas hellerem Braun. Danach verbindet man die Maschen mit dem Häkelgarn und zieht alles zusammen.Die Ohren macht man genau so, nur dass man hier schon in der ersten Runde mit 3 hellen Maschen und 4 dunklen beginnt.

Damit hat man dann auch schon die helle Front für die Hasenohren fertig. Zum Schluss näht man noch Pfoten und Ohren an, und stickt mit schwarzem Garn, die Schnauze und die Augen nach. Fertig ist man mit dem häkeln für Ostern!

Mehr Tipps, Häkelanleitungen und Häkelvorlagen:

Kommentar verfassen