Schlüsselband häkeln – so geht’s

Schlüsselband häkeln – so geht’s

Ein Schlüsselband ist eine ziemlich praktische Sache. Denn es hilft dabei, den Schlüsselbund leichter und schneller zu finden. Und wenn das Band auch noch gut aussieht, ist es natürlich umso besser. Dabei lässt sich ein Schlüsselband ganz einfach selbst häkeln.

Schlüsselband häkeln

Weil die Arbeit recht klein ist, flott von der Hand geht und mit wenigen Maschenarten auskommt, eignen sich Schlüsselbänder prima als Projekt für Anfänger. Außerdem können auf diese Weise sehr gut kleine Wollreste verarbeitet werden. Kleine Mitbringsel entstehen nebenbei auch gleich.

Und wie wird ein Schlüsselband gehäkelt? Hier ist eine Anleitung!:

 

Die Materialliste für ein gehäkeltes Schlüsselband

  • Wollreste in einer oder mehreren Farben
  • Häkelnadel, passend zum Garn
  • Schlüsselbandrohling, 3 cm breit
  • Zange und Schere
  • Wollnähnadel

Schlüsselband häkeln – so geht’s

Das Schlüsselband wird quer in Reihen aus festen Maschen gehäkelt. Dabei kann es ganz schlicht bleiben und nur mit festen Maschen in einer Farbe daherkommen. Wer es bunter mag, kann die Farben wechseln, so dass ein hübsches Streifenmuster entsteht. Eine pfiffige Optik und eine schöne Haptik bekommt das Schlüsselband durch eine Noppenreihe in der Mitte. Zum Schluss wird das gehäkelte Band zusammengeklappt und im Schlüsselbandrohling eingeklemmt.

Aber der Reihe nach!

 

  1. Schritt: die Maschen anschlagen

Das Schlüsselband soll ungefähr 15 cm lang und 3 cm breit werden. Da es quer gehäkelt wird, müssen nun zuerst so viele Luftmaschen angeschlagen werden, dass eine 15 cm lange Luftmaschenkette entsteht. Bei einem normalen Häkelgarn mit einer Lauflänge von 125 Metern pro 50 Gramm, das mit einer Häkelnadel in der Größe 3 oder 3,5 verarbeitet wird, sind das um die 60 Luftmaschen.

 

  1. Schritt: das Band häkeln

Ist die Luftmaschenkette fertig, wird zuerst eine zusätzliche Luftmasche als Wendeluftmasche gehäkelt. Anschließend wird in jede Luftmasche eine feste Masche gearbeitet. Dann wird die Arbeit gewendet. Auch die nächste Reihe beginnt mit einer Luftmasche als Übergangsluftmasche, danach folgt wieder eine feste Masche in jede Masche der Vorreihe. Auf diese Weise werden insgesamt sieben Reihen gehäkelt.

 

Für ein Band mit Streifenmuster

Soll das Schlüsselband schön bunt werden, können die Reihen in verschiedenen Farben gehäkelt werden. So entsteht ein farbenfrohes Streifenmuster. Für einen Farbwechsel wird am Anfang der jeweiligen Reihe einfach ein neuer Faden angesetzt. Wird die vorhergehende Farbe nicht mehr verwendet, kann der alte Faden abgeschnitten werden. Anschließend wird das Ende auf die Längskante gelegt und bei den nächsten Maschen mit eingehäkelt. Dadurch fällt später das Vernähen weg. Kommt die Farbe noch einmal zum Einsatz, kann der Faden einfach hängen bleiben. Wenn er wieder an der Reihe ist, wird er erneut aufgenommen.

 

Für ein Band mit Noppenreihe

Gehäkelte Noppen werden auch als Popcorn-Maschen bezeichnet. Dabei sehen die Noppen zum einen schön aus. Zum anderen lassen sie das Schlüsselband angenehm griffig werden. Beim Schlüsselband wird die Noppenreihe so gearbeitet, dass sie mittig verläuft. Weil das Band aus insgesamt sieben Reihen besteht, werden die Noppen deshalb in der vierten Reihe gehäkelt.

Eine Noppe besteht aus vier Stäbchen, die in eine Masche gearbeitet und zusammen abgekettet werden. Dabei werden die Stäbchen zuerst nur jeweils zur Hälfte gehäkelt und im letzten Schritt dann auf einmal abgemascht.

Das heißt:

  • Der Faden wird einmal um die Häkelnadel geschlungen.
  • Dann wird die Nadel in die Masche eingestochen, der Faden geholt und durch zwei Schlaufen gezogen. Damit befinden sich nun zwei Schlaufen auf der Häkelnadel.
  • Anschließend wird der Faden wieder um die Nadel geschlungen, die Nadel in die Masche eingestochen, der Faden geholt und durch zwei Schlingen geholt. So sind jetzt drei Schlaufen auf der Nadel.
  • Das wird noch zwei weitere Male wiederholt, bis schließlich fünf Schlaufen auf der Häkelnadel liegen.

Zum Schluss wird der Faden ein letztes Mal geholt und durch alle Schlaufen auf der Nadel gezogen. Damit ist die Noppe fertig. Damit sie schön rund wird, wird der Faden bei der nächsten Masche etwas fester angezogen.

 

Wenn Noppen gehäkelt werden, muss zwischen zwei Noppen immer mindestens eine feste Masche gearbeitet werden. Schöner ist aber, wenn die Abstände größer sind. Denn dadurch kommen die einzelnen Noppen viel besser zur Geltung. Beim Schlüsselband beginnen wir die Noppenreihe deshalb mit vier festen Maschen. Dann folgt eine Noppe und danach vier feste Maschen. Anschließend wird die nächste Noppe gehäkelt und dann wieder vier feste Maschen. Das wird bis zum Ende der Reihe wiederholt. Die Noppenreihe endet mit fünf festen Maschen.

 

  1. Schritt: den Rand arbeiten

Damit das Schlüsselband einen schönen und gleichmäßigen Rand erhält, wird es zum Schluss mit einer Reihe Kettmaschen umhäkelt. Dadurch verschwinden dann auch Fäden, die bei Farbwechseln eventuell mitgeführt wurden. Ist alles fertig, wird der Faden durch die letzte Masche gezogen, abgeschnitten und vernäht.

 

  1. Schritt: den Schlüsselbandrohling befestigen

Damit aus dem gehäkelten Band ein Schlüsselband wird, braucht es einen Schlüsselring. Im Bastelbedarf sind Rohlinge für Schlüsselbänder erhältlich, die aus einer kleinen Metallschiene und dem Schlüsselhalter bestehen. Um so einen Rohling zu befestigen, wird das Häkelband in der Mitte zusammengeklappt. Dann werden die beiden Enden in den Rohling gelegt. Mit einer Zange wird der Rohling anschließend fest zusammengepresst. Damit ist das Schlüsselband fertig!

Wer keinen Rohling bekommt oder extra will kaufen, kann auch einen ganz normalen, einfachen Schlüsselring verwenden. In diesem Fall wird das Häkelband zusammengelegt und an den schmalen Kanten zusammengenäht. Anschließend wird die Naht so ausgerichtet, dass sie etwa 3 cm entfernt von einer Seite verläuft.

Nun wird die Naht noch einmal mit Stichen nachgefahren. Dabei gehen die Stiche durch beide Lagen hindurch. Auf diese Weise entsteht ein kleiner Tunnel. In diesen Tunnel kann nun der Schlüsselring eingefädelt werden.

Mehr Häkelanleitungen, Häkelvorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Schlüsselband häkeln – so geht’s

Gabi Neidel

Hallo, mein Name ist Gabi und ich bin 1968 geboren. Meine Töchter und ich schreiben hier für euch diverse Anleitungen, Übungen und Tipps zum Thema Häkeln. Häkelarbeiten und Handarbeiten waren schon berufsbedingt mein Steckenpferd, als Inhaberin eines kleinen Handarbeitsladen für Wolle und Co. So hoffe ich von Groß bis Klein, jeden die verschiedensten Häkeltechniken nahe zu bringen.

Kommentar verfassen