Handytasche häkeln

Eine Handytasche häkeln 

In der heutigen Zeit besitzt fast jeder Erwachsene und auch schon eine große Zahl an Kindern ein Handy. Wer kein Mobiltelefon sein Eigen nennt, passt heutzutage schon fast nicht mehr in unsere schnelllebige Welt. Da bietet es sich förmlich an, eine selbst gehäkelte Handytasche als witziges Geschenk zum Geburtstag mitzubringen oder als kleines Mitbringsel dem Gastgeber zu überreichen.

Hier kann an einem Abend ein ganz individuelles Accessoire gefertigt werden, dass unsere Liebsten erfreuen wird. Denn gebrauchen können heutzutage eine Handytasche fast alle. Die Maße des Handys sollten einigermaßen bekannt sein, damit man weiß, wie viele Luftmaschen als Grundlage zum Häkeln angeschlagen werden müssen.

Viele selbst gehäkelte Handytaschen bestehen aus Stäbchen. Natürlich kann man sich aber auch von verschiedenen Anleitungen inspirieren lassen.

Die Anleitung für Zierknopf und Knopfloch

Wer in Stäbchen häkeln möchte, häkelt nun drei Reihen Stäbchen und fängt dann an, in der Runde zu häkeln, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Je nach Anleitung werden bei der ersten Runde an den Ecken bis zu drei Stäbchen auf die jeweiligen Eckmaschen gehäkelt.

Nun geht es an den Deckel. Dieser kann nach einer Anleitung oder ganz individuell gestaltet werden. Wer bisher schon mit Stäbchen gearbeitet hat, wird jetzt im gleichen Muster weitermachen. Hat das Handy eine Antenne, muss diese bei der Form des Deckels berücksichtigt werden, das heißt, der Platz muss ausgespart werden.

Je nach Geschmack kann mit Doppelstäbchen und Luftmaschen ein Knopfloch berücksichtigt werden. Ein schöner passender Zierknopf kann so gleich die selbst gehäkelte Handytasche dekorieren.

Ein Vorschlag wäre auch, einen Klettverschluss (Haken und Flausch) anzubringen, was allerdings mit mehr Arbeitsaufwand verbunden ist. Nach dem Vernähen der Fäden können jetzt noch verschiedene Verzierungen, wie Bommel, Blüten oder Perlen angebracht werden. Aber auch das einfache Modell macht schon viel her.

Hier noch eine Video-Anleitung:

Mehr Tipps, Häkelanleitungen und Häkelvorlagen:

Teilen:

Kommentar verfassen