Sommerhut häkeln

Einen Sommerhut häkeln 

Einen Sommerhut zu häkeln ist eigentlich gar nicht mal so schwierig. Den Anfang dafür macht man am Besten mit einer Anleitung für eine kleine runde „Tischdecke“, die man aber etwas kleiner halten sollte, als den eigentlichen Kopfumfang. Hat man diese „Basis“ fertig, häkelt man den Maschen entsprechend weiter und nimmt in den ersten Reihen nur noch so viele Maschen dazu, dass man den eigenen Kopfumfang erreicht hat.

Dadurch entsteht dann die Höhe für den Sommerhut. Diese Höhe dürfte, meistens nicht größer als die Breite der eigenen Hand sein, wenn man für sich selbst häkelt. Damit man aber auch einen „Sonnenschutz“ hat, macht man nach der Höhe verstärkt damit weiter Maschen zuzunehmen. Wie weit man dabei häkelt, bleibt dabei aber dem eigenen Geschmack überlassen.

Stärken beim Häkeln

Für eine stabile Gesamtform empfiehlt es sich aber, dass man diesen Rand nicht breiter als die Höhe macht. Wer sich jetzt sein Häkelstück ansieht, wird sicher erst einmal den Eindruck haben, dass man ein sehr deformiertes Schüsselchen in der Hand hat.

Was auch nicht weiter verwunderlich ist. Damit der Sommerhut seine endgültige Form bekommt, muss man nicht weiter häkeln, sonder das Häkelstück erst einmal kräftig stärken. Rezepturen dafür gibt es viele, so kann sich jeder etwas Passendes dazu suchen. Aber es ist auch wichtig darauf zu achten, dass man das feuchte und gestärkte Stück beim Trocknen in die Form bringt, die es später haben soll. Damit man das erreicht, braucht man sich nicht erst einen „Puppenkopf“ dafür nehmen.

Ein, mit Klarsichtfolie aufgepusteter Luftballon tut es auch. Den Sommerhut drüberziehen und dann kräftig mit dem Stärkemittel einpinseln. Den Sonnenschutz stärkt man dann extra, wenn der obere Teil getrocknet ist. Dafür legt man den Hut auf eine ebene Fläche und pinselt den Sonnenschutz mit dem Stärkemittel ein, bevor man das Ganze noch einmal gut durchtrocknen lässt.

Verzierungen, die man an seinem Hut haben möchte, sollte man aber vor dem Stärken häkeln.

Mehr Tipps, Häkelanleitungen und Häkelvorlagen:

 

Teilen:

Kommentar verfassen