Minderwertige Qualität der Häkelgarne

Minderwertige Qualität der Häkelgarne 

Handarbeit und Häkeln wird in den verschiedensten Zeitschriften und Büchern beschrieben. Allerdings ist es mittlerweile gar nicht mehr so einfach, eine Zeitschrift zu finden, die sich wirklich nur mit einem „Thema“ aus der Handarbeit beschäftigt.

Dazu kommt noch, dass die Preise für solche Zeitschriften meist deutlich höher sind, als die Preise für gewöhnliche Modezeitschriften, in denen auch noch über andere Dinge berichtet wird. Besonders Zeitschriften die sich mit Handarbeit beschäftigen, haben es schwer, passende „werbende“ zu finden, die sich einem Zeitschriftendruck anschließen wollen. Dadurch sind auch die Herausgeber gezwungen diese Beschreibungen für die Handarbeiten wesentlich „kostspieliger“ anzubieten, als die meisten Leute dafür ausgeben möchten. 

Ähnlich ist es aber auch bei den Handarbeiten selbst. Viele Arbeiten, werden mittlerweile von Maschinen erledigt, so dass man oft gar nicht mehr von echter Handarbeit sprechen kann. Trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die sich gerne die Zeit nehmen, um eine Handarbeit gründlich zu erlernen. Besonders in Familien, in denen Handarbeiten gepflegt werden, setzt sich diese Tradition oft über viele Generationen fort. Wer besonders sparsam im Internet einkaufen möchte, sollte jedoch sehr genau darauf achten, wo die Garne zum Häkeln bestellt werden. In Deutschland dürften die Preise dabei ca. bei 1 – 5 Euro für 100 g liegen. Darunter gibt es eigentlich nur ganz selten besondere Angebote.

Findet man auch in Internet Shops, die gerade Häkelgarne zu Preisen unter einem Euro und im großen Stil anbieten, ist Vorsicht geboten. Hier handelt es sich in der Regel um sehr minderwertige Qualität, die für die Ansprüche einer Handarbeit, längst nicht genügen. Wer sich viele Wochen oder sogar Monate mit einem besonderen Stück beschäftigt, möchte sicher nicht, dass das verwendete Material sich möglicherweise schon während der Bearbeitung auflöst. Im entsprechenden Fachhandel, kann man sich in der Regel auch persönlich „unterrichten“ lassen, wie man die besten Qualitäten erkennen kann.

Als Alternative bietet sich auch das Häkeln mit Nähgarn an, siehe Video-Anleitung:

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Kommentar verfassen