Häkelanleitung für einen Schal aus Pompon-Wolle

Häkelanleitung für einen Schal aus Pompon-Wolle  

Nachdem Handarbeiten einige Zeit lang eher ein Schattendasein fristeten und bestenfalls als Hobby für Omas angesehen wurden, sind Häkeln, Stricken, Sticken und Co. derzeit wieder absolut angesagt. Selbstgestrickte Pullis und Socken liegen im ebenso im Trend wie selbstgehäkelte Mützen und Schals und sogar Topflappen, Spitzendeckchen und Hüllen für Toilettenpapierrollen feiern ihr Comeback.

 

Vor allem Anfänger haben aber häufig das Problem, dass die Kleidungsstücke und Accessoires doch schwieriger zu häkeln oder zu stricken sind als gedacht. Hinzu kommt, dass sich kleine Fehler oder Unregelmäßigkeiten nicht immer kaschieren lassen, was nicht selten dazu führt, dass die mühsam erstellte Handarbeit in irgendeiner Schublade verschwindet.

Damit dies nicht passiert, gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit wäre, mit einfachen Handarbeiten zu beginnen und sich erst nach einer gewissen Übungszeit an schwierigere Werkstücke oder komplexere Muster zu wagen. Da dies aber Geduld erfordert und vermutlich nur die wenigsten Lust haben, unzählige Übungsstücke anzufertigen, besteht die zweite Möglichkeit darin, zu einer Wolle zu greifen, bei der kleinere Fehler oder Unregelmäßigkeiten kaum auffallen.

Ein Beispiel für eine solche Wolle ist die sogenannte Pompon-Wolle. Pompon-Wolle ist eigentlich keine richtige Wolle, sondern es handelt sich um ein dünnes Garn, auf das in regelmäßigen Abständen kleine Bommel aufgefädelt sind. Da diese Bommel von der Größe und der Form her an Gnocchi erinnern, heißt Pompon-Wolle bei einigen Herstellern auch Gnocchi-Wolle. Pompon-Wolle ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und eignet sich prima für Accessoires wie Taschen und Schals.

Und wie selbst Anfänger einen Schal aus Pompon-Wolle häkeln können,
erklärt die folgende Anleitung:
 

Eine Häkelanleitung für einen Schal aus Pompon-Wolle

Je nachdem, wie lang und wie dick der Schal werden soll, werden für einen Schal ein oder zwei Knäuel Pompon-Wolle verarbeitet. Außerdem wird natürlich eine Häkelnadel benötigt, meist empfehlen die Banderolen eine Häkelnadel in der Stärke 3 oder 4. Das Schöne an einem Schal aus Pompon-Wolle ist, dass er sehr schnell fertig wird. Vor allem am Anfang ist es zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, mit der Wolle zu arbeiten, aber selbst Anfänger brauchen im Normalfall weniger als eine Stunde für einen Schal aus Pompon-Wolle.

Gehäkelt wird der Schal wie folgt:

1.
Der Schal kann entweder ganz normal mit einfachem Garn gehäkelt oder das Garn kann doppelt genommen werden. Durch das doppelte Garn wird der Schal entsprechend dicker und kuscheliger. Wird mit doppeltem Garn gehäkelt, ist es am einfachsten, zwei Knäuel zu verwenden und die beiden Enden so nebeneinander zu legen, dass sich die ersten Pompons exakt auf der gleichen Höhe befinden.

Möglich wäre zwar auch, die beiden Enden eines Knäuels nebeneinander zu legen, allerdings wird der Schal dadurch recht kurz und die Wolle könnte sich beim Verarbeiten verheddern. 

2.
Um nun die Anfangsschlaufe zu knüpfen, werden die ersten beiden Pompons ausgelassen. Dann wird die Anfangsschlaufe aus dem dünnen Garn gebildet, das sich zwischen dem zweiten und dem dritten Pompon befindet.

Die Zwischenräume zwischen den Pompons, die aus dem dünnen Garn bestehen, werden übrigens als Stege bezeichnet. Die Häkelnadel wird nun wie gewohnt durch die Anfangsschlaufe geführt und damit ist die Arbeitsschlinge auf der Häkelnadel vorhanden.

3.
Ab jetzt werden immer drei Pompons ausgelassen und die Maschen jeweils in den darauffolgenden Steg gehäkelt. Wird mit einfachem Garn gearbeitet, können jeweils entweder eine oder zwei Maschen in den Steg gehäkelt werden.

Wird das Garn doppelt genommen, reicht normalerweise eine Masche aus. Dabei werden die Maschen als Luftmaschen gearbeitet. Für eine Luftmasche wird das Garn vom Steg mit der Häkelnadel aufgenommen und durch die Arbeitschlinge gezogen.

Werden zwei Luftmaschen in einen Steg gehäkelt, wird das Garn noch einmal mit der Häkelnadel aufgefasst und wieder durch die Arbeitsschlinge auf der Häkelnadel gezogen. Wer möchte, kann anstelle von Luftmaschen aber auch eine oder zwei feste Maschen häkeln. Ist ein Steg behäkelt, werden drei Pompons ausgelassen und dann die nächsten Maschen gehäkelt.

4.
Nach diesem Prinzip wird die ganze Zeit über gearbeitet. Es werden also immer drei Pompons ausgelassen, dann eine oder zwei Maschen in den Steg gehäkelt, danach wieder drei Pompons ausgelassen und anschließend erneut eine oder zwei Maschen gehäkelt.

Dies wird solange fortgesetzt, bis das Ende des Garns fast erreicht und nur noch zwei Pompons übrig sind. Dann muss die Wolle auf beiden Seiten des Schals nur noch ordentlich vernäht werden. Zum Schluss wird der Schal noch etwas in Form gezogen, damit sich die Pompons gleichmäßig legen, und damit ist der Schal auch schon fertig.

Mehr Häkelanleitungen, Tipps und Häkelvorlagen:

Thema: Häkelanleitung für einen Schal aus Pompon-Wolle

Kommentar verfassen